Probleme der Geschädigen

Große Probleme hat man mit der Verjährungsfrist von 10 Jahre ab Abschluss des ‚VL Vertrages. Oft laufen diese Verträge zwischen 7 und 12 Jahren. Man erfährt erst wenn man rechtzeitig gekündigt hat, dass man nichts erhält, da kann es schon zu spät seiend en Vermittler des Vertrages in Anspruch zu nehmen.

Zivilrechtliche Prozesse können bis zu 10 Jahre in der BRD dauern.

Bei zivilrechtlichen Klageverfahren müssen die kompletten Kosten für Anwalt, Gutachter und Gericht vorfinanziert werden. Das ersparte Geld ist weg und da noch hohe Kosten tragen müssen das schaffen viele nicht und die Rechtschutzversicherungen zahlen in den wenigsten Fällen.

Wenn man erfährt, dass man vermutlich kein Geld erhält muss trotzdem den abgeschlossen Vertrag weiterbedienen. Eine außerordentliche Kündigung ist möglich. Es ist bitter jeden Monat einen bestimmten Betrag zahlen zu müsse, wenn man weis das es umsonst ist.

Möglichkeiten - Probleme - Anspruchsgrundlagen

Welche möglichen Anspruchsgrundlage haben die ehemaligen und jetzigen Genossen der Grundwerte eG?

Dies ist eine rein private Webseite zur Vertretung der Interessen der Genossen der Grundwerte IG

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und verschiedene Analystics Tools (Bing und Google). Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie der Verwendung von Cookies und Analystics Tools und unserer Datenschutzerklärung zu. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung, die Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.